Freitag, 12. Januar 2018

Meine persönliche Farbkarte

Ich habe für meine Amigurumis nicht viele Wollsorten, die ich benutze. Eine davon ist ja bekanntlich die Schachenmayr Catania. Mein Talent ist, dass ich gerne am Anfang nicht notiere, welche Farbe ich gerade nutze, weil die Banderolen zu Beginn noch da sind und dann sind sie zumindest in meinem Haushalt verschwunden. Die Kinder waren's... ehrlich.

Dann habe ich letztes Jahr gesehen, dass andere so schlau sind und sich zumindest einen Teil der Fäden aufheben und die sich dann markieren. Da gibt es unzählige Möglichkeiten für. In einem hübschen Ordner eingeknotet, zum Beispiel. Das wirkt unheimlich seriös. Oder um Eisstiele gewickelt und verklebt. Auch eine tolle Idee. Jetzt bin ich nicht der Klebetyp. Aber das umwickeln fand ich nicht schlecht, weil dann nicht nur ein bisschen Faden wie beim Verknoten hängt, den man mitunter farblich dann doch nicht eindeutig zuordnen kann. Ich denke da an die Farbe "natur" und "creme" von Schachenmayr. Die sind sich sehr ähnlich. Habe ich leider auch schon verwechselt :-P

Ich habe mir kleine Holzklammern besorgt. Gibt's zum Beispiel bei dm. So kann ich die Klammern umwickeln und der Faden hält ohne kleben. Ich kann ihn ja einklemmen.



Auf der einen Seite habe ich die Wolle notiert. Hier die Kurzform für Schachenmayr Catania als SMC. Und die Farbnummer nicht vergessen. Auf der anderen Seite steht der Name der Farbe.


Die Farben, die ihr hier seht, sind aber nicht vollständig. Heißt, ich habe noch mehr. Ich sollte die in der nächsten Zeit mal erweitern. Klammern und entsprechende Farben sind ja noch vorhanden. Das ist doch ein guter Start ins neue Jahr ^^


Habt ihr eine eigene Farbkarte? Oder benötigt ihr so etwas nicht, weil ihr gar keine Lieblingswolle habt?!

Eure,


1 Kommentar:

  1. Vielen Dank! Wie cool ... gleich geklaut die Idee!! ¸.•*´¯)✿•ڿڰۣ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!