Samstag, 25. Februar 2017

{Ananas}Kostüm & Ritter

Für das Töchterchen habe ich zu Fasching ein Ananas-Kostüm vorbereitet.Natürlich gehäkelt ;-) Der Große macht dieses Jahr Ritter. Ich hatte mir letztes Jahr schon ausgemalt, dass die beiden sich als Peter Pan und Tinker Bell verkleiden. Das wäre soooo süß gewesen. Aber neiiin, der Große wollte nicht Peter Pan sein (ich merke an, dass er Peter Pan immer noch liebt). Stattdessen wollte er Spiderman sein. Oh nein, nicht mit mir. Ich merke noch einmal an, dass er das noch nie gesehen hat und er es nur aus der Kita kennt, von den älteren Jungs. Nunja, ein Ritter war dann unser Kompromiss. Für dieses Kostüm habe ich auch gehäkelt. 

Montag, 20. Februar 2017

ELLI Elefant

Ich war mal wieder auf Pinterest. Beim Stillen muss man sich ja irgendwie die Zeit vertreiben und da war auf meiner Startseite ein Vorschlag, was mich so interessieren könnte. Ein kleiner flacher Elefant, den man zum Beispiel an einen Beißring befestigt. Natürlich gehäkelt. Dieser war in Hin- und Rückreihen gehäkelt. Ich vermute mal zwei Seiten und dann zusammengenäht. Ich weiß es nicht genau, schließlich habe ich auf dem Foto nur die eine Seite gesehen :-D Der kleine Elefant hatte es mir angetan. Elefanten sind ja auch süß und gehören doch öfters zu den Babyaccessoires. 

Mit den Reihen hat es mir nur so semi gut gefallen. Mal davon abgesehen, dass es zumindest für mich doch zu kompliziert scheint daraus eine passable Figur zu gestalten, die noch drei-dimensional gut aussieht. Also habe ich es anders versucht. Entstanden ist die hübsche Elefanten-Dame Elli.


Gehäkelt mit Schachenmayr Catania und einer 2,5mm Häkelnadel. Sie ist somit knapp 9 cm hoch. Damit unser Jüngster was zum Spielen hat, habe ich den Elefanten an einen Holzring gehäkelt und eine Kette aus Holzkugeln und umhäkelten Holzkugeln angebracht. Unsere Elefanten-Dame beherbergt zudem in ihrem Körper noch eine Rassel. Jetzt hängt die Elefantenkette meist am Maxi Cosi und er hat unterwegs was zum Spielen :-) Ich kann sie aber auch schnell abmachen und wo anders dran hängen. 

Mittwoch, 15. Februar 2017

Eine wiederentdeckte Leidenschaft


Ich hatte ja mal davon erzählt, dass ich das Handlettering für mich entdeckt habe. Vor allem das Brush-Lettering hat es mir angetan. Dafür habe ich mir nach den Empfehlungen von Frau Hölle ein paar Brush-Pens gekauft. Es sind Tombow ABT Dual Brush Pens geworden. Deren Farbe ist wasserbasierend (Stabilo Pen Stifte übrigens auch) und damit sind die Stifte wasservermalbar. Was heißt das? Man kann mit ein wenig Wasser und Pinsel die Farbe quasi als Aquarellfarbe verwenden. Beim obigen Bild habe ich das ausgetestet und es ist so toll. Das schöne ist, dass die Farben trotz Aquarelleffekt richtig intensiv sein können. Kommt natürlich auf die Stiftfarbe an. Ich habe unter anderem das kleine Pastell-Set der Tombow Dual Brush Pens und durch das Vermalen mit Wasser werden die Farben noch pastelliger, was hier ausdrücklich erwünscht war.

Dienstag, 14. Februar 2017

Einen schönen Valentinstag ...

... wünsche ich euch.

Was macht man, wenn man Nachts um 4 nicht mehr schlafen kann? Erst mal Tee trinken, Wäsche abnehmen und dann die freie Zeit für den Blog nutzen. Wenn unser Haus schon fertig wäre, dann würde ich jetzt in der Küche stehen und Buttercreme zubereiten. Für meine Cupcakes, die ich gestern gebacken habe. Aber in der Wohnung möchte ich die anderen 4 nicht wecken. Also psssst.... leise. 

Warum ich zu solchen unwirklichen Uhrzeiten nicht schlafen kann? Passiert eigentlich nie bei mir, aber zum einen hat mich mein Baby heute Nacht am Stück 4 Stunden schlafen lassen. Wenn man so viele schlafende Stunden am Stück nicht mehr gewöhnt ist, fühlt man sich dann hell wach und wie neu geboren. Zum anderen bin ich doch tatsächlich jetzt noch krank geworden und ich fühle mich nicht besonders. Die Kinder sind ja seit kurz vor Weihnachten dauerkrank und ich habe es so lange ausgehalten und habe nichts abbekommen. Und jetzt doch. Drei Kreuze, wenn endlich Frühling ist. Naja... in 2 Wochen ist immerhin schon mal März. 

Zum Valentinstag habe ich die Gunst der Stunde genutzt und einen neuen Gnom erstellt. Passend zum Thema natürlich einen Amor ;-)


Den hatte ich schon ganz lange vor. Zu Weihnachten wollte ich eigentlich schon einen Engel machen, aber ich kam nicht dazu. Das nehme ich mir natürlich für dieses Weihnachten vor. Sein Haar besteht aus einzelnen rosa Herzen. Die habe ich zum ersten Mal gemacht und bin erstaunt wie einfach die doch zu häkeln sind. 

Verwendet habe ich wie immer die Schachenmayr Catania und meine heiß geliebte 2,5 mm Häkelnadel. Die Farben sind creme (130), weiß (106) und altrosa (408). 

So... und jetzt lege ich mich wieder hin und versuche noch ein wenig zu schlafen. Einen schönen Tag wünscht euch eure,

Ms. Eni.

Mittwoch, 8. Februar 2017

c2c-Vorlage Kleeblätter



Heute habe ich für euch die Kleeblätter als c2c-Vorlage vorbereitet. Sie sind somit Teil 4 meiner Babydecke.


Donnerstag, 2. Februar 2017

c2c-Vorlage Hase


Ich habe doch noch ein paar Vorlagen für euch für Decken mit Tiermotiv, die im c2c-Muster gehäkelt werden können.


Mittwoch, 1. Februar 2017

Ein USB-Stick für einen Hundefreund


Mein Kollege hatte Geburtstag und seit gar nicht mal sooo langer Zeit gehört er zu den Hundefreunden. Da er quasi unser IT-Spezialist ist, habe ich mir gedacht, dass so ein USB-Stick doch irgendwie nie falsch ist. Nun sind die Teile doch recht langweilig und ich wollte schon immer mal einen USB-Stick mit Fimo verkleiden. Also habe ich die Gelegenheit genutzt und aus dem USB-Stick einen Hund aus Fimo modeliert.

Der Kopf war recht schnell gemacht. Zumindest, dass man erahnen konnte, dass es mal ein Hund werden soll. Bei dem Körper hatte ich verschiedene Versuche unternommen bevor ich mich dann für die finale Variante entschieden habe. Es sollte schließlich nicht so klobig werden und aber auch von unten nach was aussehen. So ein sitzender Hund hätte wieder eine unschöne Unterseite ergeben.

Und wie bekommt man nun den USB-Stick da rein?