Sonntag, 10. Dezember 2017

Handschuhe häkeln

Bereits letztes Jahr habe ich zufällig gesehen, dass es gar nicht schwierig ist Handschuhe zu häkeln. Ich hatte damals noch Wollreste und habe für unser Töchterchen die Handschuhe gehäkelt. Weil, zumindest ist es bei uns so, die Fäustlinge, die es so zu kaufen gibt, sind jetzt nicht unbedingt sehr passgenau.
Die Handschuhe passen auch dieses Jahr noch. Zwar sind sie etwas knapp geworden, aber es geht ^^

Dieses Jahr hatte ich Wollreste von einer wunderbar weichen und überaus schönen Wolle über. Lana Grossa Cool Wool Big. Und der Jüngste hat noch keine Handschuhe. Also habe ich wieder welche gehäkelt. Auf Insta haben ein paar gefragt, ob ich eine Anleitung dazu habe. Eigentlich nein, denn die Handschuhe werden prinzipiell immer gleich gehäkelt. Und da jede Hand anders ist, kann man jetzt ja eigentlich keine Anleitung so richtig schreiben. Aber ich erzähle euch gerne wie ich vorgegangen bin ;-)


Vorab noch etwas. Die Handschuhe sind mit festen Maschen gehäkelt (auch wenn sie nicht danach aussehen). Diese Maschen sind nicht wie üblich in die Maschenglieder der Vorrunde gehäkelt, sondern in die Mitte des Maschenkörpers der Vorrunde. Feste Maschen bilden als Maschenkörper ja eine art 'V' und in dieses wird eingestochen. Im englischen heißt der Stich übrigens "center single crochet (csc)". Das erklärt es vom Namen her besser ^^. Diese csc-Maschen sehen nicht nur aus wie gestrickt, das ganze Häkelstück ist von der Haptik auch anders. Viel fester und "stabiler". Das macht sich übrigens bei Utensilos z. B. gut. Da habe ich dieses Muster auch schon verwendet. Aber nun bleiben wir bei den Handschuhen :-D 

Ich habe also besagte Wolle und eine Häkelnadel von 3,5mm. Die folgende Beschreibung der genauen Anzahl und so bezieht sich jetzt auf die Hand meines 16 Monate alten Sohnes und der Wolle mit der entsprechenden Nadel. Für euch müsst ihr dann selbst testen wie groß. Ist aber nicht schwierig.
So ein Handschuh wird, wie schon erwähnt, immer vom Aufbau gleich gehäkelt. Ihr startet von oben (den Fingerspitzen) und häkelt nach unten.

Beginnen tut man mit einem Kreis. Ich brauchte einen Kreis mit 24M am Ende. Also 1.Rd. 6 fM, 2.Rd. verdoppeln auf 12 fM, 3.Rd. auf 18 fM, 4.Rd. auf 24 fM. Das war's schon. Sind ja kleine Händchen. Dann habe ich 14 Rd. nicht zugenommen. Also 14 Mal 24 fM. Immer mal wieder den Handschuh über die Finger ziehen. Wenn der Fäustling bis zum Daumen reicht, müsst ihr eine Öffnung häkeln. Bei meinen Handschuhen habe ich dafür in Rd.19 8 Lm angeschlagen und 4M übersprungen und dann weiter gehäkelt. In Rd.20 hast du somit 28 fM zu häkeln (sind ja jetzt 4M mehr). Ist auch gut so. Wenn du dir mal deine Hand flach anschaust, dann siehst du, dass deine Handwurzel ja auch breiter ist als die 4 Finger zusammen oben drüber. Rd.21 waren dann noch einmal 28 fM. Und dann habe ich abgenommen. Rd.22 auf 26M. Rd.23 auf 24M und Rd.24 auf 20M. Rd.25 noch einmal 20 fM. Runde mit Km schließen (die Km dabei in die übernächste M häkeln).
Ab da beginnt das Handgelenk. Das habe ich abwechselnd mit vorderen Relief-Stäbchen und "normalen" Stäbchen gehäkelt. In abgeschlossenen Runden. Die Länge könnt ihr nach Geschmack bestimmen. Bei mir waren es 4 Runden.

Zum Schluss wird der Daumen gehäkelt. Dafür den Faden neu aufnehmen und die Öffnung (des Daumens natürlich) umhäkeln. Durch die 4 übersprungenen Maschen und die 8 Lm ergeben sich eigentlich 12M. Aber das ergibt für meinen Geschmack zu große Freiräume zwischen den Maschen. Ich habe mir die Maschenglieder so ausgesucht, dass ich 16 fM in der 1.Runde häkeln konnte. In der 2.Rd wird gleichmäßig auf 14 fM abgenommen. Rd.3 bleibt bei 14 fM. Rd.4 abnehmen auf 12 fM. Rd.5 bleibt bei 12 fM. Rd.6 Abnahme auf 10 fM. Rd.7-9 je 10 fM häkeln. In der letzten Runde auf 5 fM abnehmen und Runde anschließend verschließen.


Fertig ist euer Handschuh. Wenn ihr für euren Handschuh die Abfolge mitgeschrieben habt, dann häkelt sich der zweite Handschuh bedeutend schneller ;-)

Bei kleineren Kindern sollte man übrigens beide Handschuhe miteinander mit einem langen Faden verbinden (so, dass die Handschuh später aus beiden Jackenärmeln hängen können). Beim Häkeln bietet es sich an eine lange Luftmaschenkette zu häkeln. Und um das Annähen zu minimieren beginnst du mit der Luftmaschenkette NACHDEM du die letzte Rd. des ZWEITEN Fäustlings am Handgelenk geschlossen hast. Am Ende der Lm-Kette dann den ersten Handschuh mit einer Km anhäkeln. DANCH häkelst du den Daumen vom zweiten Handschuh.

Zu allerletzt vergesst nicht die Fadenenden zu vernähen.

So, jetzt kann der Winter wohl kommen. Früher oder später werde ich mir auch mal eigene Fäustlinge häkeln. Wahrscheinlich mit Zopfmuster. Ich finde das so toll.

Eure,
    

Kommentare:

  1. Hallo Eni,
    die Handschuhe sind richtig toll geworden. Danke für die Anleitung, werde es unbedingt probieren.
    Ich wünsche Dir einen schönen zweiten Advent!
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, probiere es unbedingt. Irgendwann häkel ich mir auch mal ein eigenes Paar :-)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!