Freitag, 16. Dezember 2016

Süßes Gebäck häkeln

Ich hatte letztens ein hübsches Päckchen verschenkt. Darin waren allerlei Dinge, die in einem Kaufmannsladen, oder einer Kinderküche, nicht fehlen dürfen ;-)




 



Die Cupcakes sind nach einer Anleitung von lalylala gehäkelt, und dann habe ich sie selbst etwas modifiziert. Ich habe hier einmal die Erdbeere gegen eine Limette getauscht. So eine Limette ist ja schnell gehäkelt. Einfach einen Kreis in Wunschfarben häkeln und zusammenklappen. Und bei dem beerenfarbigen Cupcake habe ich den "Zuckerguss" weg gelassen und stattdessen feste Maschen in die Halbkugel entlang gehäkelt. So schaut es fast wie ein richtiges Frosting aus. Wenn ich noch Perlen gehabt hätte, dann wären die beim Frosting noch drauf gelandet, aber ich hatte leider keine.
   


Die kleinen Törtchen habe ich nach einer eigenen Anleitung gehäkelt. Das Himbeer-Törtchen ist mein kleiner Favorit von den beiden. Es hat so was grazieles.





Die Donuts sind auch nach einer eigenen Anleitung entstanden, weil mir die bisherigen Anleitungen, die man so findet, nicht ganz so zugesagt hatten. Hättet ihr Bedarf an einer Anleitung?
 


Die Nudeln bestehen übrigens aus Filz. Sie sind so hübsch verpackt, weil sie in einem Kaufmannsladen stehen sollen. In einer Kinderküche bräuchte es diese Verpackung eher nicht ;-) Beschrieben habe ich sie mit einer meiner neuen Leidenschaften - HANDLETTERING. Hier im Stil des Brush-Letterings. Tolles Zeugs. Im Januar mache ich dazu mal einen eigenen Post.

Diese kleinen Gebäckstücke und auch Nudeln sind auch ein relativ schnelles last minute (Weihnachts)Geschenk. 

Habt ein schönes Adventswochenende. Ich werde meine letzte Torte für dieses Jahr backen. Meine Oma wird 80!!!

Eure,

Ms. Eni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar!